ÜBER DEN PFLANZENTOPF EPIPHYTA
DESIGN UND DESIGNER

HERSTELLUNG
PFLEGE DER ORCHIDEE

Licht:
Mit hellem Licht versehen, aber niemals mit direkter Sonne in den Stunden ihrer höchsten Intensität.Die sehr dunkle Farbe der Blätter weist auf wenig Licht hin, die gelbliche Farbe deutet auf zu wenig Licht hin, die ideale Farbe ist das Grün von Blattsalat.

Temperatur:
Nächte von mindestens15° Grad und Tage von 25° Grad, willkommen ist ein Unterschied von 10° Grad zwischen Tag und Nacht, vorallem im Herbst.

Bewässerung:
Zwischen der Bewässerung die Pflanzenerde trocknen lassen, das kann bedeuten ein Mal alle 10 Tage im Winter und bis zu 2 oder 3 Mal in der Woche im Sommer gießen.

Wasser:
Das Wasser muss weich sein, ohn kalk, es kann Regenwasseer sein, der umgekehrten Osmose oder mineralisches Wasser der schwachen Mineralisierung.

Düngung:
Es ist empfehlenswert einen ausgleichenden Dünger für schwächliche Pflanzen zu benutzen (ohne Harnstoff), zum Beispil für die afrikanischen Veilchen, und die Hälfte, der auf der Flasche angegebenen Dosis, zu verwenden. Die Richtlinie des düngens ist ¨weekly weakly ¨oder etwa einmal in der Woche (etwas weniger im Winter) und mit einer sehr leichten Düngung.

Erde:
Alle 2 Jahre mehr oder weiniger, ist die Erde verkommen und man muss sie wechseln. Man benutzt normalerweise Rinde der Kiefer, geschnitten in kleine Stücke, und andere gelüftet Erde, niemals Blumentopferde.

Feuchtigkeit:
Es ist empfehlenswert, dass die Feuchtigkeit in der Umgebung so hoch wie möglich sei, im Sommer kann man sie ab und zu besprühen. Man kann sie auf einen Teller mit Wasser und Kieß stellen, so dass der innere Teil des Blumentopfes nicht das Wasser berührt, da dieses ein Verschimmeln der Wurzel hervorrufen könnte.

Blüte:
Die Phalaenopsis beginnen normalerweise ab Oktober mit dem Ausstrecken ihrer Ranken (um im März zu blühen), daher ist es sehr wichtig, dass sie das Sinken der nächtlichen Temperaturen wahrnehmen, die in diesen Monaten draußen herrscht, daher obwohl man sie während des Jahres drinnen züchtet, ist es empfehlenswert sie in den Nächten im September und Oktober rauszustellen. Sobald man den Anfang einer Ranke an der Sprossachse eines Blattes bemerkt, kann man sie wieder reinstellen. Die Blüte einer Phalaenopsis kann bis zu 3 oder 4 Monate dauern, sie können 2 oder mehr neue Ranken im Jahr bilden, wenn sie erwachsen sind. Am Ende der Blüte muss man die Pflanze 2 oder 3 Wochen ruhen lassen, mit weniger Bewässerung und ohne sie zu düngen.

Man kann die Ranken bis zum Anfang kürzen oder sie bis kurz unter der ersten Blüte abschneiden und dabei ein Stück von ungefähren 15 cm übriglassen, in diesem Stück können einige Knoten von jeweils 8 oder 10 cm beobachtet werden. Aus diesen Knoten kann es wieder anfangen zu blühen,sogar im kommenden Jahr, wobei mehrere Blütenranken zusammenkommen können.